Das Team auf der SES-Geschäftsstelle 2024 (v.l.n.r.): Thomas Wälchli, Katja Jent, Nils Epprecht, Marcel Tobler, Silvio Piffaretti, Stephanie-Christine Eger, Doris Elmer, Léonore Hälg, Dominik Waser (Simon Banholzer fehlt auf dem Foto).

Schweizerische Energie-Stiftung SES

Die SES ist 1976 als Stiftung gegründet worden und engagiert sich seither für eine intelligente, umwelt- und menschengerechte Energiepolitik.

Die SES setzt sich für den effizienten Einsatz von Energie und die Förderung und Nutzung erneuerbarer Energiequellen ein. Sie zeigt Wege auf, wie sich die Schweiz aus der verhängnisvollen Abhängigkeit einer fossil-atomaren Energieversorgung lösen kann.

Die SES finanziert sich fast ausschliesslich mit privaten Spendengeldern. Die SES untersteht der eidgenössischen Stiftungsaufsicht, ist von Bund und Kantonen als gemeinnützige Organisation anerkannt. Spenden sind bei den Steuern abzugsberechtigt.

Die SES betätigt sich nicht als Vergabestiftung und unterstützt keine Projekte von Dritten.